Und alle vier Jahre grüßt das Murmeltier ...

 - so sieht es vielleicht von außen aus?!?

 

Trifft aber definitiv nicht zu! Immer, wenn man eine neue erste Klasse übernimmt, ist es anders: andere Kinder, andere Eltern, andere Zahlen, andere Geschlechterverteilung, andere Altersstruktur, vielleicht andere Räume, andere Materialien, evtl. andere Kollegen im Jahrgang und auch eine "andere" Lehrerin :-)

 

Hä? Andere Lehrerin? Ja, natürlich andere Lehrerin, denn auch ich habe mich in vier Jahren verändert, habe viel Neues gelernt, vieles aber auch ganz schnell wieder vergessen. Ich weiß, was ich dieses Mal anders machen will und ich weiß, was ich genauso weiterführen werde.

 

Deshalb beginnt für mich das Abenteuer Grundschule alle vier Jahre neu und ich bin an der Einschulung und am anschließenden ersten Schultag sowie der anschließenden ersten Schulwoche mindestens genauso aufgeregt wie die Kinder und Eltern.

 

Diese Aufregung ist für mich eindeutig positiv besetzt - ich freue mich! Und diese positive Besetzung nutze ich schon Wochen und Monate vorher zur Vorbereitung auf meine neue Klasse. Davon möchte hier ebenfalls berichten.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0