Zum Hausaufgabenkonzept ...

hatte ich ja bereits am 01.06. etwas geschrieben. Die Hausaufgaben für meine zukünftigen Eulen sind zumindest für Deutsch nun fertig bis zur 20. Schulwoche.

 

Wie bereits erwähnt sind die Hausaufgaben der ersten Woche sehr ähnlich, allerdings werden es sukzessive mehr Aufgaben und auch komplexer, denn auch "Hausaufgaben" muss man lernen und üben ;-)

 

Zum Vergleich hier einmal die die Bilder der Hausaufgaben der 4., 9. und 16. Woche:

 

4. Woche:

9. Woche:

16. Woche:

Alle Bilder sind durch einen Klick vergrößerbar.

 

Die Arbeitsblätter sind alle passend zum Druckschriftlehrgang vom Jandorf-Verlag mit dem worksheet crafter erstellt und enthalten Bilddateien vom worksheet crafter und Frau Locke (http://fraulocke-grundschultante.blogspot.de/). Sobald ich mit meiner Planung und Materialerstellung fertig bin, werde ich die ABs zur Lautdiskriminierung, die Schreibblätter zu den einzelnen Lauten und die Leseblätter als ZIP Datei zur Verfügung stellen - in der Hoffnung, jemand kann sie brauchen :-)

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Annett (Sonntag, 11 Juni 2017 16:46)

    Liebe Gabriele, wir beide sind etwa gleichlang Lehrerin. Im kommenden Schuljahr bekomme ich auch eine 1.Klasse. Darauf freue ich mich sehr. Gespannt verfolge ich seit Wochen deine Gedanken zur Vorbereitung. Sehr viel passt auch zu meiner zukünftigen Klasse. Ich freue mich, wenn du uns weiter an deinen Überlegungen / Gedanken/ Vorbereitungen teilhaben lässt.
    Liebe Grüße aus Thüringen von Annett

  • #2

    Carina (Sonntag, 11 Juni 2017 17:49)

    Liebe Gabriele,
    ich verfolge auch sehr gespannt deine Vorbereitungen für das neue Schuljahr. Die Idee der Hausaufgabenpläne finde ich toll, allerdings irritiert mich, dass du schon für so viele Wochen im vorhinein vorbereitest. Was ist, wenn die Kinder nicht schnell genug lernen für die Aufgaben?
    LG Carina

  • #3

    Gabi (Dienstag, 13 Juni 2017 17:50)

    @ Annett, schön, dass du mitliest und vielleicht die ein oder andere Anregung bekommst oder mir auch geben kannst ;-) Ich finde diesen Austausch auch über das eigene Schulgebäude hinaus immer sehr wichtig. - Ich freue mich mittlerweile total auf meine kleinen Eulen! Durch Projektwoche in der kommenden Woche, basteln von Abschiedsgeschenken für meine Tiger, Zuegnissen usw. komme ich derzeit leider kaum zum Posten hier, aber das wird sich in den Ferien hoffetlich ändern.

    @ Carina Pläne sind ja dazu gemacht, auch umgeworfen zu werden. Natürlich muss ich die Hausaufgaben-Wochenpläne anpassen, wenn Kinder länger brauchen, ich Förderbedarf zum Beispiel in der Feinmotorik feststelle o.ä. - ist aber nicht schlimm, die Materalien gehen ja nicht verloren. Gestern habe z.B. erfahren, dass in der zweiten Lerngruppe, die ich zunächst auch in Deutsch unterrichten werde, schon zwei Kinder lesen können. Die brauchen bezüglich des Lesens natürlich dann anderes Futter, während sie den Schreiblehrgang mit den anderen durchführen können - ich muss also gleich zu Beginn differenzieren.
    Ach und natürlich heiße ich auch dich herzlich willkommen - genau diese Kommentare wünsche ich mir, denn dann kann man sich austauschen, wird nachdenklich, durchdenkt das eigene Vorgehen neu ;-)

    Ganz liebe Grüße
    Gabi