Jahreszeiten

Bevor wir uns intensiv dem Herbst widmen, wollen wir uns mit den Jahreszeiten beschäftigen. Zum Einstieg habe ich Valessas Jahreskreis eingesetzt. Wobei ich die Monate zunächst weglassen wollte, mich dann jedoch dafür entschieden habe, diese anlegen zu lassen und wir diese dann zum Abschluss etwas verschoben haben, so dass der März bei Winter und Frühling lag usw. :-)

Gerade im Anfangsunterricht und im 1. Schuljahr bietet sich die fächerübergreifende Behandlung mancher Sach-Themen an. So werden wir für jede Jahreszeit "Wörter sammeln" und mit einigen Änderungen das Jahreszeiten-Lapbook von Susanne aus dem Zaubereinmaleins herstellen. Da können wir auch das genaue Schneiden und Falten weiter üben.

 

Gerne möchte ich einen Jahreszeitenbaum am Fenster haben. Diesen werde ich mit Fingerfarben anmalen und wir werden ihn immer entsprechend schmücken. Da aber in drei Wochen die Fensterputzer kommen, muss ich dieses Vorhaben noch etwas verschieben, der Apfelbaum "fällt also aus" und wir werden gleich einen bunten Herbstbaum gestalten - oder gleich vier Bäume, passend zu den vier Laubbäumen (Eiche, Buche, Ahorn und Kastanie) mit den wir uns im Oktober/November beschäftigen wollen.

Ein Arbeitsblatt für unser Sachheft haben wir heute auch noch angefangen. Ähnlich dem Jahreszeitenkreis sollten die Kinder die Jahreszeiten farblich hinterlegen und Bilder ausmalen und passend zuordnen. Der Jahreskreis bzw. die Jahreszeitenuhr stammt vom Blog materialkiste.de, ich habe dieses jedoch nur mit (anderen)Bildern ausgestattet.

Besonders M., aus Eritrea, fallen solche Aufgaben sehr schwer, ich sitze also meistens bei ihm, bespreche Wörter und unterstütze ihn bei der Zuordnung. Nicht immer leicht für die anderen Eulen, da ihnen in solchen Phasen nicht die volle Aufmerksamkeit zukommt - aber mit informierenden Gesprächen und viel Hintergrundwissen möchte ich es schaffen Empathie und damit auch Geduld zu wecken.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0