Der "Schnippel" ...

Derzeit schaffen es noch nicht alle Eulen ihre Arbeit in der vorgesehenen Zeit zu erledigen, auch wenn diese großzügig bemessen ist. Es gelingt einfach nicht immer, sich auf das Wichtige zu konzentrieren oder überhaupt das Wichtige zu erkennen. Daran müssen wir weiterhin jeden Tag arbeiten und trotzdem bleibt manchmal etwas offen, was auf anderen Wegen erledigt werden muss. Ich lasse den Kindern die Wahl: Arbeit in der nächsten Pause oder zuhause? Für zuhause gibt es dann den "Schnippel", ein bunter Klebepfeil, welcher auf der entsprechenden Seite im Buch oder Arbeitsheft eingeklebt wird, damit sieht man zuhause sofort: Hier muss ich noch etwas arbeiten!

 

Ich frage täglich ab: Möchte morgen jemand während der Pause arbeiten oder braucht für heute einen Schnippel? Die Kinder entscheiden sich bisher immer für den Schnippel.

 

Ein Schnippel kann aber auch bei zurückgegebenen Hausaufgaben auftauchen, wenn z.B. Buchstaben nicht richtig geschrieben sind und mein Radiergummi zum Einsatz kam oder Aufgaben unvollständig sind, was es bisher bei den Eulen noch nicht gab *Applaus*.

 

Nach den Ferien wird es zwar auch noch "Schnippel" geben, aber für die Kinder, die wiederholt Schwierigkeiten hatten mit der angemessenen Zeit umzugehen, werden zur Verstärkung von Konzentration, Zielführung und angemessenem Arbeitsverhalten zusätzlich Verstärkerpläne mit kleinschrittigen Zielen eingeführt.

 

Aber immer gilt: "Schnippel" sind nichts schlimmes, "Schnippel" kann jeder mal bekommen oder wählen und "Schnippel" darf man trotzdem in der Lieblingsfarbe aussuchen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Cubi (Montag, 02 Oktober 2017 09:36)

    Das gibt es bei mir im Hawp auch. Sehr praktisch.
    Liebe Grüße
    Cubi

  • #2

    Gabi (Donnerstag, 19 Oktober 2017 16:58)

    Gell, ein Hoch auf den/die Erfinder/Erfinderin der Post-its und deren Weiterentwicklungen!
    Ich habe jetzt sogar Eulen-Schnippel und hoffe, die Kinder arbeiten nicht extra langsam um einen Schnippel zu bekommen ;-)