Wochenrückblick

Natürlich haben wir in der letzten Woche nicht nur geschüttelt :-)

 

Das M hatte Geburtstag und bekam einen richtig "fetten" Geburtstagtisch - es ist toll, wie die Kinder sich einbringen! Mal schauen, wie es beim "O" in der kommenden Woche läuft, denn hier gibt es viel weniger mitbringbare Gegenstände.

Meine M-Geschenke waren wirklich ungesund, schmeckten aber hervorragend: Maoam und Marshmellows ;-)

 

Die Stationen des Buchstabenweges laufen wie von alleine, ich verzichte mittlerweile auf Laufkarten und das Anhängen der Stationen an der Tafel. Nervig ist derzeit nur das Hoch- und Runterschleppen der Whiteboards und Scolaflextafeln - da die Adlerklasse noch nicht über solche verfügt.

 

Hier noch einmal ein paar Bilder zur Erarbeitung des M:

Passend zum M haben wir am Freitag das Buch "Mamas Wundertasche" gelesen, angeschaut und viel dazu erzählt.

Ich fragte, ob wir dazu ein eigenes Mamas Wundertaschen - Buch herstellen wollen, was auf absolute Gegenliebe stieß. So werden wir in der kommenden Woche malen und schreiben, was es in Eulenmamas Taschen für Wunder gibt ;-), dabei dürfen die Kinder auch so richtig "etwas zusammenspinnen".

 

Alle haben nun ihr Lapbook zu Jahreszeiten fertiggestellt und präsentieren es stolz:

 

Unser nächstes Thema ist "Der Apfel", das passende Plakat von Daniela hängt schon an der Tafel:

Als Einstieg ins Thema wählte ich die ersten beiden Bildkarten des Kamishibai-Bildkartensatzes zum Thema "Apfel" *, welches ich uneingeschränkt empfehlen kann.

 

Leider bin weder ich, noch die Schule derzeit im Besitz eines Kamishibais, so dass ich die Karten laminiert und mit Magneten versehen habe, so dass sie an der Tafel präsentiert werden können.

 

Entsprechend des Erzählverlaufs werden wir verschiedene Apfelsorten probieren und bewerten, hier kommt dann auch wieder die Mathematik zum Tragen (Strichlisten und Säulendiagramm), Äpfel betrachten (innen und außen), einen Apfel von innen zeichnen und beschriften, Apfelwörter sammeln, einen Apfelbaum im Jahreskreis betrachten und entprechende Texte zuordnen, Apfelkerne einpflanzen bzw. einsäen u.a.

 

Alle Ergebnisse werden wir dieses Mal in einem Apfelbuch sammeln, welches ich aus verschiedenen Vorlagen (z.B. Susannes Apfelbuch aus dem zaubereinmaleins und Marions Apfelbuch) zusammengestellt bzw. mit eigenen Seiten ergänzt habe. Gerade bei Sachunterrichtsthemen finde ich es wichtig, den Kindern von Anfang an verschiedene Präsentationsvarianten zu zeigen bzw. an die Hand zugeben: Lapbook, Buch, Plakat, Triorama, Lernkiste usw. So können sie ab der 2.Klasse

eigene Themen besser vorbereiten und präsentieren.

 

* Dies ist kein affiliate Link. Ich habe die Karten normal erworben und kann sie guten Gewissens auch weiterempfehlen ohne daran zwangsläufig etwas zu verdienen ;-), vor allem nicht für eine Verlinkung!

 

Kunst hatten wir diese Woche auch, aber nicht bei Frau Strouhal, sondern spannenderweise bei zwei Lehrerinnen, die wir sonst gar nicht genießen dürfen: Frau Schildbach und Frau Jesse, denn diese beiden haben Frau Strouhal freundlicherweise vertreten, damit sie die UBs ihres LIVs verfolgen konnte :-). Zu Deutsch: Frau Strouhal durfte bei zwei Stunden von Herrn Margraf und der anschließenden Besprechung dabei sein. Dies war besonders wichtig, da es die letzten Stunden vor der Prüfung waren.

 

Fotos von den entstandenen "Apfel-Werken" kommen daher auch erst in der nächsten Woche :-)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0