Das "Zuhören" schulen ...

Quelle:Pixabay.com

Das Kerncurriculum für den Bereich Deutsch sieht in Hessen explizit den Kompetenzbereich "Zuhören" vor:

 

Am Ende der 4.Klasse sollen die Kinder

 

  • strukturierte Gesprächssequenzen zu vertrauten Themen und Sachverhalten verfolgen,
  • durch gezieltes Nachfragen Verstehen und Nichtverstehen zum Ausdruck bringen,
  • wesentliche Aussagen einfach verständlicher Gesprächsbeiträge wiedergeben.

Etwas genauer findet man diesen Bereich im "Kompetenzstufenmodell zu den Bildungsstandards im Fach Deutsch im Kompetenzbereich "Sprechen und Zuhören" für die Primarstufe" der Kultusministerkonferenz. Hier werden fünf Kompetenzstufen unterschieden, die auch genauer erläutert werden (Link).

 

G**glet man mal "Zuhören lernen", stößt man zunächst auf ganz viele Tipps und Seiten für Erwachsene, scheint ein schwieriges Thema zu sein, wenn auch Erwachsene immer noch Tipps zum Zuhören benötigen :-)

 

G**glen wir dann etwas genauer nach "Zuhören lernen Grundschule", stößt man auf gute Anregungen, Ideen und Unterrichtsmaterialien z.B. von der Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg.

 

Meiner Erfahrung nach muss die Schulung des Hörens/Zuhörens aber noch viel grundlegender ansetzen, nämlich beim wirklich "körperlichen" Zuhören, welches vielen Kindern heute schwerfällt.

 

Eine ganz tolle Möglichkeit bieten die "Lesespiele" von Susanne aus dem Zaubereinmaleins. Waren diese vor einiger Zeit noch hauptsächlich für "lesende Kinder" ausgerichtet, hat Susanne mittlerweile ganz viele Lesespiele für Nichtleser oder Anfangsleser geschaffen, so dass aufbauend "trainiert" werden kann. Wir üben nun fleißig immer mal wieder zwischendurch mit den Anfangskarten - ich freue mich jedoch schon darauf, wenn die Eulen die "Schweinerei" oder "Komplimente"lesen können, denn dann macht Zuhören erst richtig "Spaß" :-).

 

Nebenbei trainieren wir das "Hören" auch mit verschlossenen Augen und einem Tambourin - von wo kommt der Ton? Beim täglichen Vorlesen und anschließenden Fragen meinerseits zum vorgelesenen Inhalt. Mit dem genauen Nachsprechen von Unsinnwörtern z.B. "Pipaku" usw.

 

Hat jemand noch tolle Zuhör-Übungen im Repertoir, vielleicht können wir sie sammeln?

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Marion (Dienstag, 03 Oktober 2017)

    Mir fällt dazu spontan ein:
    Kind soll mit verbundenen Augen von einer Geräuschquelle sicher durch den Raum geführt werden
    Das Kind soll sich an Einzelgeräusche erinnern (Hör-Kim)
    Aufzählspiele (Kofferpacken) und Nacherzählungen
    Kind soll Geräusche von Gegenständen identifizieren, die das Kind vorher gesehen hat und die hinter ihm fallengelassen werden
    Nachklopfen von einem Rhythmus
    Reime / Fingerspiele
    Hörmemory
    Geräusche verfolgen (z.B. Wecker verstecken, Murmel rollen)
    Silben klatschen
    Ich gehe jetzt auf Löwenjagd oder ähnliche Spiele
    Spiel; Bello Bello dein Knochen ist weg

    Sicher gibt es noch vieles mehr, wenn man genauer überlegt.

  • #2

    Marion (Dienstag, 03 Oktober 2017 20:37)

    Mir ist noch eingefallen...
    Susannes Hördetektiv
    Malen nach Anweisung

    Was ich in der ersten Klasse immer mache
    Wörterdetektiv
    Ich gehe herum, flüstere Kindern einzelne Buchstaben ins Ohr und sie stellen sich der Reihe nach an der Tafel auf.
    Die Kinder halten die Hände nach vorne unb ein Detektiv wird gewählt. Wenn er leicht auf die Hand schlägt müssen die Kinder den Buchstaben laut nennen. Wenn der Detektiv das Wort herausgefunden hat, darf er es laut nennen. Die Kinder mögen das Spiel sehr gern und üben das Zusammenziehen der Buchstaben.

    Beim lauten Lesen von Textabschnitten(vorrangig von Sachtexten Klasse 3/4) gibt es einen Leser, einen Fragensteller und einen Beantworter. Die Rollen wechseln dann immer.

  • #3

    Gabi (Mittwoch, 18 Oktober 2017 16:20)

    Sorry, dass ich mich jetzt erst für die vielen Ideen bedanke, liebe Marion!

    Ich werde für mich eine Zusammenstellung aller Ideen machen: Spiele, Spiele mit Material usw. und sie dann hier gerne für alle zur Verfügung stellen - ich hoffe, ich schaffe dies noch diese Woche, da ich gerade an einer anderen Baustelle (Knobelaufgaben Mathematik für meine Eulen bis Ostern) sitze.

    Du hast mir aber schon ganz toll geholfen!

  • #4

    Gabi (Donnerstag, 19 Oktober 2017 16:55)

    Mir sind auch noch die Lausch-Logicals von Susanne aus dem Zaubereinmaleins eingefallen :-)
    Wird Zeit für eine vernünftige Zusammenstellung, die hoffentlich am Wochenende kommt.

  • #5

    Marion (Donnerstag, 19 Oktober 2017 19:06)

    Die hatte ich mit dem Hördetektiv gemeint.
    Scheinbar war mir der Name entfallen.