Bilderbuch: Das Buchstabenmonster

Heute möchte ich ein weiteres Bilderbuch vorstellen.

 

"Das Buchstabenmonster" von Vera Eggermann & Ueli Kleeb, Atlantis Verlag

Herr Punkt ist Buchstaben- und Wörtersammler. Eines Tages taucht das Buchstabenmonster auf und frisst sich durch Herrn Punkts große Sammlung.

 

Da muss natürlich etwas passieren ...

 

Ein wunderbares Buch um über Buchstaben, Wörter, Sätze und unsere Sprache zu sprechen und damit zu arbeiten bzw. zu spielen.

 

Vom Verlag selbst gibt es Material zum Buch als Download.

0 Kommentare

Ich liebe Bilderbücher ...

und genieße es, diese mit den Kindern zu teilen. Über Geschichten sprechen, diese nachspielen, weiterspinnen, dazu malen oder einfach manchmal nur zuhören und anschauen.

 

Zudem sehe ich das Vorlesen als einen der wichtigsten Punkte bei der Leseförderung, deshalb lese ich auch im 4. Schuljahr noch gerne während der Frühstückspausen vor, denn nicht alle Kinder kommen zuhause in diesen Genuss.

 

Ich werde hier immer mal wieder Bilder- und Kinderbücher vorstellen, die ich neu erworben habe.

 

Heute das Buch: Anton auf dem Baum von Michael Wrede, Minedition 2017.

Auf den ersten Seiten stellt Anton sich vor: wo er wohnt, was er gerne macht, was er am liebsten isst. Anton sucht Freunde zum Spielen, doch so sehr er sich Mühe gibt - niemand lässt ihn mitspielen. 

Alles ändert sich, als er den kleinen Waschbären trifft.

 

Das Buch bietet viele Gesprächsanlässe und gerade in den ersten Wochen, wenn eine Klassengemeinschaft erst gebildet wird, kann man gut über Ausgrenzung und Zusammengehörigkeit sprechen. Aber auch Kinder, die nicht gerne in einer Gruppe über Gefühle sprechen, haben genügend Möglichkeiten sich zur Figur von Anton, zu den anderen Tieren, den gelungenen Illustrationen und der besonderen Art, Gespräche darzustellen zu äußern.

 

"Komm lass uns gemeinsam ein großes Bild malen!" - der letzte Satz kann eine Aufforderung an die Lerngruppe sein und das erste Gemeinschaftswerk entsteht.

0 Kommentare